• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Internationale Entwicklung

showing 41-50 of 249 results

Seiten

Sustainable Development in the European Union – 2015

2015 Monitoring Report of the EU Sustainable Development Strategy
Im Eurostat Monitoringbericht 2015 wird untersucht, wie es um die Umsetzung der EU-Nachhaltigkeitsstrategie bestellt ist. Als Teil eines Konsortiums mit der Wirtschaftsuniversität Wien, INFRAS und der Haymarket Media Group wirkte das Ecologic Institute wesentlich bei der Erstellung des Eurostat Monitoringberichts 2015 mit. Der Monitoringbericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

1. ICAP Masterclass zum Emissionshandel in London

TimeLoc
12. Juli 2015 bis 17. Juli 2015
London
Vereinigtes Königreich
Nach 13 erfolgreich durchgeführten ICAP-Sommerkursen und Trainingskursen zum Emissionshandel fand im Juli 2015 erstmalig ein Fortgeschrittenenkurs in dieser Reihe statt. Zu dieser Masterclass kamen 31 Teilnehmer aus 14 Ländern für eine Woche nach London, um ihre Kenntnisse des Emissionshandels zu vertiefen und miteinander die Herausforderungen und Chancen für seine Anwendung in Entwicklungs- und Schwellenländern zu diskutieren. Die Londoner Veranstaltung setzt damit eine erfolgreiche Reihe von Sommerkursen fort, die zuletzt in Seoul, Mexiko-Stadt und Paris stattfanden. Benjamin Görlach und Matthias Duwe leiteten die Masterclass.Weiterlesen

Klimapolitische Summer School in Berlin für internationale Journalisten im Vorfeld der COP21- Medienberichterstattung

TimeLoc
11. Mai 2015 bis 20. Mai 2015
Berlin
Deutschland
Sprecher
Weltweit bereiten sich Politiker und Umweltvertreter auf die Ende 2015 stattfindende Klimakonferenz in Paris (COP21) vor. Ziel ist es, dort ein verbindliches internationales Klimaschutzabkommen zu verabschieden. Die thematische Komplexität und Konferenzsprache sind in Details jedoch oft nur von Experten zu verstehen. Das Ecologic Institut organisiert im Vorfeld der COP21 einen 9-tägigen Trainingskurs für Journalisten, der sich mit den verschiedenen Dimensionen des globalen Klimawandels beschäftigt und dabei insbesondere auf die Thematik der Konferenz in Paris abzielt. Weiterlesen

Die Rolle der Biodiversität in der internationalen Zusammenarbeit

Dezember 2013 bis Dezember 2014
Februar 2015 bis März 2015
Welche Rolle spielt Biodiversität eigentlich für den Wohlstand und die Lebenszufriedenheit eines Menschen? Und wie unterscheiden sich derartige Vorstellungen zwischen Ländern des Nordens und des Südens? In diesem von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) beauftragten Projekt wurde diesen Fragen vor dem Hintergrund einer kontroversen Diskussion über die "Kommerzialisierung der Natur" nachgegangen, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten von aktuell diskutierten Entwicklungsmodellen herauszuarbeiten und dabei zu erfassen, in wie weit diese unterschiedlichen Auffassungen in der praktischen Entwicklungszusammenarbeit Berücksichtigung finden.Weiterlesen

Flussgebiete und finanzielle Umverteilung in der Praxis (EcoCuencas)

Januar 2015 bis Dezember 2017
Das Ziel des Projekts EcoCuencas ist die Stärkung der Finanzierung von Flussgebietsmanagement-Organisationen in Lateinamerika (River Basin Organisations, RBOs). Eine adäquate Finanzierung von RBOs ist von zentraler Bedeutung für die Verbesserung des Wassermanagements und für die Stärkung lokaler Kapazitäten zur Anpassung an den Klimawandel. Um dieses Ziel zu erreichen, werden Dialoge mit politischen Akteuren und Stakeholdern über die Rolle der Finan-zierung im Integrierten Wasser-Ressourcenmanagement geführt und ein Leitfaden zu Finanzierungsmechanismen entwickelt und getestet. Anschließend wird die Bedeutung von Finanzierungsmechanismen in vier Pilotgebieten demonstriert.Weiterlesen

Die Energiewende in Deutschland: Studienreise für Mitglieder des südafrikanischen Energieausschusses

TimeLoc
24. November 2014 bis 28. November 2014
Berlin und Hamburg
Deutschland
Sprecher
Vom 24. bis zum 28. November 2014 führte das Ecologic Institut eine Studienreise für Mitglieder des südafrikanischen Energieausschusses durch. Bei Exkursionen und Gesprächen lernte die Gruppe Aspekte der deutschen Energiewende kennen und diskutierte mit Experten über Chancen und Herausforderungen der Energiepolitik in Südafrika.Weiterlesen

Quality of Life, Wellbeing and Biodiversity

The Role of Biodiversity in Future Development
Die Biodiversität trägt auf sehr unterschiedliche Art und Weise zum menschlichen Wohlergehen bei. Gerade für Menschen in Entwicklungsländern sind Biodiversität und natürliche Ressourcen oft die elementare Basis für das Überleben und stehen gleichzeitig für eine Reihe von kulturellen, spirituellen oder religiösen Werten. Diese Studie untersucht im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit die vielfältigen Wahrnehmungen und Ansichten von Natur- und Biodiversitätsschutz. Darauf aufbauend wird der Frage nachgegangen, wie Biodiversitätsschutz in der internationalen Zusammenarbeit effektiver umgesetzt werden kann. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Globale und nationale Nachhaltigkeitsziele und Erwartungen an Deutschlands Institutionen und Verfahren

November 2014 bis Januar 2015
Im September 2015 verabschieden die Vereinten Nationen voraussichtlich die Post-2015-Agenda, die universale Ziele für nachhaltige Entwicklung enthalten wird. Diese Agenda wird nicht nur Vorgaben für Entwicklungsländer machen, sondern auch für Industriestaaten und deren Nachhaltigkeitspolitik. Das Ecologic Institut unterstützte den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) in diesem Projekt bei der Analyse, ob und inwiefern die nationale Nachhaltigkeitsstrategie mit Blick auf die Sustainable Development Goals (SDGs) angepasst und weiterentwickelt werden muss.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Internationale Entwicklung