• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Internationale Entwicklung

showing 61-70 of 247 results

Seiten

Biodiversitäts-Narrative und ihre Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit - Deutschland

TimeLoc
3. Juli 2014
Berlin
Deutschland

Am 3. Juli 2014 organisierte das Ecologic Institut und die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) einen Workshop in Berlin, um sich mit anderen Experten über verschiedene Auffassungen und Bedeutungen von Biodiversität in der internationalen Zusammenarbeit und deren besserer Berücksichtigung in der deutschen Entwicklungspolitik auszutauschen.

Der Workshop hatte zum Ziel, möglichst konkrete Handlungsempfehlungen an die deutsche Entwicklungspolitik zu formulieren, wie...Weiterlesen

Biodiversitäts-Narrative und ihre Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit - Ecuador

TimeLoc
18. Juni 2014
Quito
Ecuador

Am 18. Juni 2014 fand in Quito (Ecuador) ein Workshop mit dem Titel „Biodiversität und Entwicklung – Verschiedene Biodiversitäts-Narrative und ihre Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit“ statt, organisiert vom Ecologic Institut in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Am Workshop nahmen VertreterInnen aus Forschung, der internationale Kooperation, Interessenverbänden, NGOs und der Zivilgesellschaft.

Ein starker Fokus des Workshops lag...Weiterlesen

Biodiversitäts-Narrative und ihre Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit - Workshop-Serie

Am 12. und 18. Juni 2014 fanden in Addis Ababa (Äthiopien) und Quito (Ecuador) die Workshops "Biodiversität und Entwicklung – Verschiedene Biodiversitäts-Narrative und ihre Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit“ statt. Die Workshop-Serie endete mit der Veranstaltung am 3. Juli 2014 in Berlin. Im Fokus stand die Frage, wie verschiedene Wahrnehmungen von Natur und Biodiversität zu unterschiedlichen Schutz- und Managementstrategien führen und dadurch die Entwicklungszusammenarbeit auf der nationalen und lokalen Ebene beeinflussen können.

Biodiversitäts-Narrative und ihre Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit - Äthiopien

TimeLoc
12. Juni 2014
Addis Abeba
Äthiopien

Am 12. Juni 2014 fand in Addis Ababa (Äthiopien) der Workshop „Biodiversität und Entwicklung – Verschiedene Biodiversitäts-Narrative und ihre Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit“ statt, organisiert vom Ecologic Institut in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Der Workshop ermöglichte es, von Experten und Akteuren zu lernen, die im Bereich Entwicklung, Biodiversität...Weiterlesen

Beurteilung von Europas Engagement für die Umwelt - EBA

TimeLoc
6. Juni 2014
Brüssel
Belgien
Am 6. Juni 2014 präsentierte Max Grünig, Senior Fellow am Ecologic Institut, die Ergebnisse der Analyse der Umwelt- und Entwicklungsperformance von 21 europäischen Ländern anhand des Commitment to Development Indexes des Center for Global Development im The Centre in Brüssel. Der Berichtsentwurf steht online zur Verfügung. Kommentare und Rückmeldungen sind hochwillkommen.Weiterlesen

Beurteilung von Europas Engagement für die Umwelt - EBA

TimeLoc
6. Juni 2014
Brüssel
Belgien
Die Veranstaltung präsentiert die Ergebnisse des Berichts "Environment Component of the Commitment to Development Index", der vom Ecologic Institut erarbeit wurde. Anschließend werden wichtige Fragen aus den Bereichen Umwelt und Entwicklung sowie Empfehlungen für Mitgliedstaaten und die EU-Institutionen diskutiert.Weiterlesen

An Indicator for Measuring Regional Progress Towards the Europe 2020 Targets

Um die Ziele der Europa 2020 Strategie zu erreichen, richtete die EU das so genannte Europäische Semester ein, ein jährliches Treffen zur Politikkoordinierung. Obwohl es vor allem auf die nationale Ebene Einfluss haben sollte, zeigten sich auf regionaler und lokaler Ebene Auswirkungen. In der Folge erhielt die europäische Wirtschafts- und Finanzpolitik einen Schub. Dieser Bericht stellt zwei Konzepte für einen Indikator vor, der regionalen Fortschritt messen soll.


Weiterlesen

Rechtsinstrumente zur Implementation der Zielsetzung des Rio-20-Abschlussdokuments "land degradation neutral world"

Mai 2014 bis November 2014
Das Projekt "Rechtsinstrumente zur Implementation der Zielsetzung des Rio-20-Abschlussdokuments - land degradation neutral world" wurde vom Umweltbundesamt in Auftrag gegeben. Es zielte darauf ab, drei Fallstudien zu Rechtsinstrumenten ausgewählter Beispielländer zu erstellen. Im Fokus der Länderstudien standen hierbei Rechtsinstrumente, die grundsätzlich geeignet sind, auf die internationale Ebene hochskaliert zu werden, um zum "land degradation neutral world"-Ziel beizutragen. Die Ergebnisse wurden in drei Kategorien unterteilt, um konzeptionelle Ansätze für die Vermeidung von Landdegradation, die Wiederherstellung degradierter Flächen sowie planerischen Instrumenten aufzuzeigen.Weiterlesen

Towards Sustainable Development Goals

Dieser Bericht des Ecologic Instituts beschreibt zunächst die Entwicklung von globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) sowie der post-2015-Entwicklungsagenda, deren Ergebnisse zu einem Satz gemeinsamer Ziele zusammengeführt werden sollen. Er erörtert weiterhin die mögliche Struktur der SDGs und diskutiert verschiedene Handlungsfelder, um einen Eindruck davon zu geben, welche möglichen Inhalte zukünftige SDGs abdecken könnten. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.





Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Internationale Entwicklung