Direkt zum Inhalt

Biodiversität

Biodiversität

Gesunde Ökosysteme und ihre biologische Vielfalt sind für das gesellschaftliche Wohlergehen und eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung von entscheidender Bedeutung. Viele dieser Ökosysteme sind jedoch durch menschliche Aktivitäten und die damit verbundenen Belastungen – wie etwa Umweltverschmutzung, Lebensraumverschlechterung, Urbanisierung und Klimawandel – bedroht.

Das Ecologic Institut setzt sich zum Ziel, zum Schutz der biologischen Vielfalt beizutragen. Unsere transdisziplinäre Forschung ist politikrelevant (z. B. Politikbewertung, Formulierung von Empfehlungen, Datenerhebung und –analyse, Beteiligungsprozesse) und stärkt das gesellschaftliche Bewusstsein ebenso wie gesellschaftliche Kapazitäten. Unser internationales Team unterstützt die Umsetzung der Ziele nachhaltiger Entwicklung sowie die Integration von Biodiversitätsbelangen in andere Politikbereiche wie Landwirtschaft, Wasser und Klima.

Unser Biodiversitätsteam verfügt über umfangreiche Kenntnisse zur EU-Biodiversitätsstrategie, zur Vogelschutz- und Habitatrichtlinie, zum Management des Natura 2000-Netzwerkes sowie zum UN-Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD).

Konkret unterstützt das Ecologic Institut zum Beispiel bei der wirksamen Umsetzung von Umweltpolitik in Bezug auf Biodiversität, bei der Verbesserung von Kohärenz und Qualität von Datennutzung oder der Integration soziokultureller Ökosystemleistungen in die grüne Stadtplanung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Erforschung und Nutzung des multifunktionalen Potenzials von grüner und blauer Infrastruktur für die Biodiversität und Bereitstellung von Ökosystemleistungen.

Kontakt

Sandra Naumann
Coordinator Biodiversity and Nature-based Solutions
Senior Fellow

verwandte Themen

Städte

Biodiversität

Naturbasierte Lösungen und grüne Infrastruktur

Internationale Entwicklung

Anpassung

Flächennutzung

Evaluierung

Gesundheit

McKenna Davis
Senior Fellow

Biodiversität

Naturbasierte Lösungen und grüne Infrastruktur

Gregory Fuchs
Junior Researcher

Bioökonomie

Biodiversität

Flächennutzung

Ökonomie

Bildung

Holger Gerdes
Coordinator Bioeconomy
Senior Fellow

Biodiversität

Städte

Internationale Entwicklung

Flächennutzung

Naturbasierte Lösungen und grüne Infrastruktur

Sandra Naumann
Coordinator Biodiversity and Nature-based Solutions
Senior Fellow
Ausgewählte Projekte zu Biodiversität
 
Fotolia © T. Lieder
Das Ziel des European Topic Centre on Biological Diversity (zu deutsch "Europäisches Themenzentrum für Biologische Vielfalt") (ETC-BD) der Europäischen Umweltagentur (EUA) ist es, Daten zur Biodiversität und Bedrohungsfaktoren zu sammeln und in einem Monitoring-Prozess... Weiterlesen

Europäisches Themenzentrum für Biologische Vielfalt (ETC-BD)

Dauer
-
Finanzierung
 
Das Ecologic Institute unterstützt als Teil eines von der NEEMO EEIG geleiteten Konsortiums die Europäische Kommission im Rahmen eines vierjährigen Rahmenvertrags bei der Evaluierung von LIFE+ Projekten und der Kommunikation von Inhalten des  europäischen LIFE... Weiterlesen

Rahmenvertrag zur Überwachung von LIFE-Projekten und zur Unterstützung von LIFE-Kommunikationsaktivitäten

Dauer
-
Finanzierung
 
©ChristosGeorghiou|Fotolia.com
Die europäischen Vogelschutz- und Habitat-Richtlinien – die zusammen als Naturschutzrichtlinien bezeichnet werden - sind zentrale Regulierungsinstrumente zur Erreichung des Hauptziels der EU-Biodiversitätsstrategie: Dazu beizutragen, den Verlust von Biodiversität und... Weiterlesen
 
| © Patrick Lauffs | Fotolia.com
Das EU-Projekt "Umsetzung des EU-Aktionsplans für Menschen, Natur und Wirtschaft" ist Folge des Fitness-Checks der EU-Naturschutzrichtlinien und soll dazu beitragen die Umsetzung der Naturschutzrichtlinien zu verbessern. Das Projekt unterstützte die EU-Kommission bei... Weiterlesen

Umsetzung des EU-Aktionsplans für Menschen, Natur und Wirtschaft

Dauer
-
Finanzierung
 
Grüne und blaue Infrastruktur (GBI) im urbanen Raum hat das Potenzial, aktuellen globalen Herausforderungen, wie den Folgen des Klimawandels, zunehmende Verstädterung und abnehmender Zugang zur Natur, wirkungsvoll zu begegnen und dabei zeitgleich soziale, ökologische... Weiterlesen
 
| Fotolia © Gina Sanders
Es gibt viele Synergien zwischen sozioökonomischen Prioritäten und Biodiversitätszielen, wobei diese in unterschiedlichem Ausmaß belegt werden können. Das vom IEEP geleitete Projekt konzentriert sich auf diese Synergien in den EU Mitgliedsstaaten und untersucht, was die... Weiterlesen
 

Aquacross

|

Ecologic Institut

Das Projekt "Wissen, Bewertung und Management von aquatischer Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen durch EU-Politiken" (Knowledge, Assessment, and Management for AQUAtic Biodiversity and Ecosystem Services aCROSS EU policies (AQUACROSS)), zielt darauf ab, EU... Weiterlesen

Wissen, Bewertung und Management von aquatischer Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen durch EU-Politiken (AQUACROSS)

Dauer
-
Finanzierung
 
Fotolia©Sascha Burkard
NetBiome-CSA beschäftigt sich mit dem nachhaltigen Management tropischer und subtropischer Biodiversität in den europäischen Überseegebieten. Das Projekt zielt darauf ab, bestehende Forschungsinitiativen zu stärken und auszuweiten sowie relevante Akteure zu vernetzen.... Weiterlesen

Biodiversität und nachhaltige Entwicklung in den europäischen Überseegebieten (NetBiome-CSA)

Dauer
-
Finanzierung
 
| Fotolia © Georges Lievre
Im Auftrag des Ausschusses der Regionen (AdR) der EU führte das Ecologic Institut gemeinsam mit dem UCL Centre for Law and the Environment die Studie "Implementation of Natura 2000 and the Habitats and Birds Directives" durch. Die Studie unterstützt die territoriale... Weiterlesen

Umsetzung von Natura 2000 und der EU-Naturschutzrichtlinien

Dauer
-
Finanzierung
Alle Projekte zu Biodiversität
Ausgewählte Publikationen zu Biodiversität
 
EEA Technical report
Am 20. Mai 2015 veröffentlichte die Europäische Umweltagentur (EUA) einen technischen Bericht zum Zustand der Natur in der EU, der die größte jemals durchgeführte Bewertung der Vogel- und anderer Zielarten und Lebensräume in der EU darstellt. Zeitgleich veröffentlichte... Weiterlesen

EEA, 2015: State of nature in the EU. Results from reporting under the nature directives 2007–2012, Technical report No 02/2015, European Environment Agency, Copenhagen.

 
Dieses FAQ-Papier stellt die Zusammenhänge zwischen der EU Vogelschutz- und der Habitatrichtlinie und der EU Nitratrichtlinie dar. In der FAQ-Notiz werden die Ziele der Gesetzgebung präzisiert, die Wechselwirkungen zwischen beiden Rechtsbereichen hervorgehoben und auf... Weiterlesen

European Commission (ed.) 2019: FAQ note on the links between the Nature Directives and the Nitrates Directive.

 
Die Frist, den Verlust der biologischen Vielfalt in der EU bis 2020 zu stoppen, rückt immer näher. Eine Bestandsaufnahme der Erfolge und Fehlschläge ist notwendig. Für die Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission wirkte Ecologic Institut an der Studie ... Weiterlesen

Tucker, G, Stuart, T, Naumann, S, Stein, U, Landgrebe-Trinkunaite, R and Knol, O (2019) Study on identifying the drivers of successful implementation of the Birds and Habitats Directives. Report to the European Commission, DG Environment on Contract ENV.F.1/FRA/2014/0063, Institute for European Environmental Policy, Brussels.

 
In diesem Papier werden die Zusammenhänge zwischen den politischen Zielen der EU und den globalen Zielen für eine nachhaltige Entwicklung hervorgehoben, die sich auf aquatische Ökosysteme konzentrieren. Es beschreibt die aktuelle Forschung im Rahmen des EU-Horizont 2020... Weiterlesen

AQUACROSS consortium 2016: Managing aquatic biodiversity: from local to global – an EU perspective. Introducing the EU research project AQUACROSS.

 
Im Rahmen des Horizont 2020-Projektes AQUACROSS veröffentlichte das Ecologic Institut, zusammen mit weiteren Konsortialmitgliedern, einen wissenschaftlichen Artikel in der Fachzeitschrift Ambio. Im Artikel "Protecting Aquatic Biodiversity in Europe" untersuchen die... Weiterlesen

Rouillard, J., Lago, M., Abhold, K. et al. 2018: Protecting aquatic biodiversity in Europe: How much do EU environmental policies support ecosystem-based management? Ambio (47)1. doi:10.1007/s13280-017-0928-4

 
Die Süßwasser-Ökosysteme im Schweizer Mittelland sind von mehreren Stressfaktoren bedroht, die die Wasserqualität und Hydromorphologie verschlechtern. Um diese Ökosysteme wiederherzustellen und den Rückgang der biologischen Vielfalt zu stoppen, werden in den nächsten... Weiterlesen

Kuemmerlen, Mathias et al. 2018: Case Study 7 Report: Biodiversity Management for Rivers of the Swiss Plateau. Eawag, Ecologic Institute, University of Liverpool: Dübendorf, Berlin, Liverpool.

 
Kaphengst,Timo und Christiane Gerstetter (2015). Addressing Multiple Values of Biodiversity in Development Cooperation – Policy Brief January 2015. Berlin: Ecologic Institute. ... Weiterlesen

Kaphengst,Timo und Christiane Gerstetter (2015). Addressing Multiple Values of Biodiversity in Development Cooperation - Policy Brief January 2015. Berlin: Ecologic Institute.

 
In dieser Studie werden die Daten der 28 EU-Mitgliedstaaten und ihrer Regionen und Städte zur Umsetzung der Richtlinien und zur Handhabung von Natura 2000 dargestellt. Diese wurden auf Basis von Sekundärforschung erhoben und unter Auswertung zahlreicher weiterer... Weiterlesen

Ecologic Institute und UCL Centre for Law and the Environment (2015): The Implementation of the Natura 2000, Habitats Directive 92/43/ECC and Birds Directive 79/409/ECC (Preparation for an ex-post territorial impact assessment).

 
EU-Überseegebiete sind bekannte "Hotspots" für Artenvielfalt auf dem Land, als auch im Süß- und Meerwasser. Dieser Bericht präsentiert das Ergebnis einer Umfrage und einer Analyse von Studien über den Wert von Ökosystem-Dienstleistungen und Biodiversität in den... Weiterlesen

Gerdes, Holger; Zoritza Kiresiewa; Manuel Lago et. al. 2014: The value of biodiversity and ecosystem services in the EU's Outermost Regions and Overseas Countries and Territories.

Alle Publikationen zu Biodiversität
Ausgewählte Veranstaltungen zu Biodiversität
 
AQUACROSS Final Conference - © www.michaelchia.eu
Am 10. und 11. Oktober 2018 fand in Brüssel die AQUACROSS-Abschlusskonferenz "Ökosystembasiertes Management zum Schutz der aquatischen Biodiversität - Praxis und gewonnene Erkenntnisse" statt. AQUACROSS-Projektteammitglieder stellten verschiedene Werkzeuge und... Weiterlesen
 
| Fotolia © gina sanders
Ökonomische Prioritäten und Biodiversitätsschutz in der EU miteinander zu verbinden, ist eine bestehende Herausforderung für die Mitgliedstaaten. Der vom Ecologic Institut und IEEP geleitete Workshop am 19. Juni 2017 zur "Verknüpfung von Biodiversität mit den... Weiterlesen
 
Deutsche ParlamentarierInnen diskutieren im Naturkundemuseum die Biodiversitätspolitik.
Die Bundesrepublik Deutschland ist vertraglich an eine Reihe von Umweltabkommen gebunden. Auf europäischer Ebene verpflichtet sie sich den Biodiversitätszielen der Europäischen Union (EU). Für Deutschland selbst hat die Bundesregierung bereits 2007 eine nationale... Weiterlesen
Alle Veranstaltungen zu Biodiversität
Ausgewählte Präsentationen zu Biodiversität
 
In der heutigen Zeit nehmen wissenschaftliche Erkenntnisse rapide zu – während die Biodiversität gleichzeitig weiterhin abnimmt. Praxis wie Wissenschaft sind sich einig darin, dass besser anwendbares Wissen und darauf basierende Umsetzungsschritte in der Praxis... Weiterlesen
 
Auf der UN Biodiversitätskonferenz 2018 präsentierten und diskutierten Hugh McDonald und Sandra Naumann vom Ecologic Institut Ergebnisse aus ihrer Arbeit zu naturbasierten Lösungen und zum ökosystembasierten Management von Gewässerökosystemen. Die UN-Konferenz zur... Weiterlesen
 
Katrina Abhold und Lina Röschel, Ecologic Institut
Sind die politischen Rahmenbedingungen der EU dafür geeignet, Meeresbiodiversität ausreichend zu schützen? Könnte ein ökosystembasierter Ansatz die Problematik der Koordination von Umweltstrategien lösen? Bei der Future Oceans Konferenz "Fortschritte der integrierten... Weiterlesen
Alle Präsentationen zu Biodiversität