• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Wasser

showing 31-40 of 770 results

Seiten

Plastikregulierung – Wer trägt die Verantwortung?

TimeLoc
7. September 2019
Berlin
Deutschland
Sprecher
Zum Umgang mit Plastikprodukten und Plastikmüll gibt es eine Vielzahl von Regulierungsansätzen in unterschiedlichen Bereichen wie der Abfall- und Kreislaufwirtschaftspolitik, im Meeresschutz oder der Chemikalienpolitik. Im Rahmen eines Workshops gab Linda Mederake einen Einblick in bestehende Plastikregulierungen und Initiativen zur Reduzierung des Plastikentrags in die Umwelt auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene und beleuchtete dabei kritisch, an welcher Stelle des Problems die politischen Lösungen ansetzen. Außerdem machte sie Regulierungslücken deutlich.Weiterlesen

Management von Niedrigwasser und Trockenheit: Herausforderungen und Lösungsansätze

TimeLoc
3. September 2019
Essen
Deutschland
Sprecher
Aufgrund des Klimawandels ist für die Emscher-Region in den nächsten Jahrzehnten mit verstärkten Herausforderungen durch Niedrigwasser und Trockenheit zu rechnen. Für betroffene Gewässer ist die Zusammenarbeit verschiedener Akteure entscheidend. Der Workshop diskutierte Probleme und Lösungsansätze für deren Kooperation.Weiterlesen

Forum Fischschutz und Fischabstieg – 2. Zyklus

Abschlussbericht
Im Forum Fischschutz und Fischabstieg engagieren sich seit 2012 über 200 Experten und Expertinnen aus verschiedenen Bereichen der Wasserwirtschaft und dem Naturschutz, der Länder und des Bundes, der Bundeswasserstraßenverwaltung, der Energiewirtschaft, des Ingenieurwasserbaus, der Fischereibiologie, der Naturschutz-, Angler- und Fischereiverbände und der universitären Wissenschaft. Im zweiten Zyklus des Forums von 2015 bis 2018 wurde der konstruktive Dialog fortgesetzt und dem Wunsch nach fachlicher Vertiefung der Themen Rechnung getragen. Dieser Bericht dokumentiert die Projektarbeit des 2. Zyklus und steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Wasser in Berlin – Virtuelles Wasser

TimeLoc
7. August 2019
Berlin
Deutschland
Hannes Schritt, Junior Researcher des Ecologic Instituts, sprach vor einer deutsch-ägyptischen Jugendaustauschgruppe der BUNDjugend über Wasser in Berlin und virtuelles Wasser. Er erklärte den Wasserkreislauf von Berlin: Gereinigtes Abwasser wird als Trinkwasser wiederverwendet, um die Wasserverfügbarkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus bezieht Berlin Wasser aus Havel, Spree und Dahme. Aus diesem Grund ist die Trinkwasserqualität Berlins von einer guten Wasserqualität aus den Kläranlagen und der in die Stadt fließenden Flüsse abhängig. Nach der Präsentation der technischen Aspekte sprach Hannes Schritt über politische Konflikte und Initiativen zum Thema Wasser in Berlin und dem Konzept von Virtual Water. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen
Publikation

Hydromorphological Measures under the Floods and Water Framework Directives "Finding synergies and addressing challenges"

Background paper with conclusions from the workshop 4/5.12.2018 Budapest/Hungary
Da sich hydromorphologische Aspekte zwischen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und der Hochwasserrichtlinie auf dieselben Flussprozesse beziehen, wurde die Frage der Hydromorphologie und des Hochwassers im Rahmen des Prozesses der Gemeinsamen Umsetzungsstrategie (CIS) mehrmals behandelt. In diesem Zusammenhang fand am 4. und 5. Dezember 2018 in Budapest (Ungarn) ein Workshop zu hydromorphologischen Maßnahmen im Rahmen der Hochwasser- und Wasserrahmenrichtlinie statt. Im Anschluss an den Workshop wurde dieses Hintergrundpapier mit den Schlussfolgerungen des Treffens aktualisiert. Das Hintergrundpapier ist online verfügbar.Weiterlesen

Sustainable Development in the European Union – 2019 Overview

Overview of Progress Towards the SDGs in an EU Context
Diese Broschüre ist eine "leicht verständliche" Version der Eurostat-Veröffentlichung "Nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union – 2019", die einen Monitoring-Bericht über die Fortschritte bei der Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) im EU-Kontext enthält und ihre wichtigsten Botschaften visuell und prägnant vermittelt. Diese Broschüre bietet einen aktuellen Überblick über die aktuelle Situation, die 100 Indikatoren umfasst und nach den 17 SDGs strukturiert ist. Sie bietet somit eine Momentaufnahme der wichtigsten Trends im Zusammenhang mit der nachhaltigen Entwicklung in der Europäischen Union. Die Autoren und Autorinnen des Ecologic Instituts haben die Kapitel über SDG 2 (Kein Hunger), SDG 6 (Sauberes Wasser und Sanitärversorgung), SDG 7 (Bezahlbare und saubere Energie), SDG 13 (Maßnahmen zum Klimaschutz), SDG 14 (Leben unter Wasser), SDG 15 (Leben an Land) SDG 17 (Partnerschaft für Erreichung der Ziele) behandelt. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Dritter Zyklus des Forums Fischschutz und Fischabstieg

Juni 2019 bis Januar 2023
Mit dem Ziel der Wasserrahmenrichtlinie einen "guten ökologischen Zustand" in allen Oberflächengewässern bis 2015 zu erreichen, waren und sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, mehr Gewicht auf hydromorphologische Fragen und die Herstellung der Durchgängigkeit für den Erhalt und die Etablierung von Fischpopulationen zu legen. Ziel für den dritten Zyklus des "Forum Fischschutz und Fischabstieg" ist die Fortführung der Veranstaltungsreihe "Forum Fischschutz und Fischabstieg" sowie deren Auswertung in Ergebnispapieren, Fachberichten und Fachpublikationen. Zudem soll die Website forum-fischschutz.de weitergeführt und erweitert werden. Zusätzlich wird in diesem Projekt der vierte UBA Hydromorphologie Workshop organisiert.Weiterlesen

Naturorienterte Lösungen zur Wassersicherheit in Europa

Juni 2019 bis Januar 2020
Nature Conservancy (TNC) hat das Ecologic Institut und seinen Partner EMVIS Consultant Engineers damit beauftragt, die Identifizierung von Möglichkeiten für naturorienterte Lösungen zur Wassersicherheit in Europa zu unterstützen. Das Nature Conservancy bereitet zwei Berichte in englischer Sprache vor: "Investing in Nature for European Water Security" und "Urban Water Blueprint for Europe".Weiterlesen

Alles im Fluss – Auen- und Fließgewässerentwicklung als Zukunftsaufgaben für die Ressortforschung – Zukunftsworkshop 2019

TimeLoc
13. Juni 2019 bis 14. Juni 2019
Bonn
Deutschland
Im Juni 2019 organisierte das Ecologic Institut den zweitägigen Zukunftsworkshop des Bundesamts für Naturschutz (BfN) zum Thema Auen und Fließgewässerentwicklung. Das BfN hat 2015 das Instrument der Zukunftsworkshops eingeführt, um jährlich in ausgewählten Themenkomplexen den mittel- und langfristigen Forschungsbedarf zu ermitteln und zu diskutieren. Im Fokus steht der Austausch zwischen Forschungseinrichtungen, Anwendern und Nutzern von Forschungsergebnissen mit den Fachabteilungen des BfN.Weiterlesen

Regulierung: Lösungen am falschen Ende

Plastikatlas 2019: Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff
Zum Umgang mit Plastikprodukten und Plastikmüll gibt es eine Vielzahl von Regulierungsansätzen. Allen gemein ist ihre begrenzte Wirksamkeit. Linda Mederake, Stephan Gürtler und Doris Knoblauch argumentieren, dass dies u. a. daran liegt, dass auf der internationalen Ebene eine Vielzahl verbindlicher Abkommen und freiwilliger Initiativen unabhängig voneinander entstanden ist und deshalb inhaltlich nicht aufeinander abgestimmt. Der Plastikatlas steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Wasser