• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon

Ecologic Institut: Wissenschaft und Forschung für eine nachhaltige Welt

0 Ergebnisse

Die Online Community of Experts gegen Lebensmittelverschwendung in Europa

Ein neues digitales Netzwerk wurde ins Leben gerufen, um Zusammenarbeit zu fördern. Mit Fachwissen aus Europa und darüber hinaus sollen Lösungsansätze für das globale Problem der Lebensmittelverschwendung angeboten werden. Die Community of Experts (CoE) möchte Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung auf jeder Ebene der Lieferkette vorantreiben, indem sie Einzelpersonen, Organisationen und Nationen durch den Austausch von Fähigkeiten, Wissen und Ressourcen unterstützt.
Publikation

Factor X

Challenges, Implementation Strategies and Examples for a Sustainable Use of Natural Resources
Das Ecologic Institut unterstützte die Erstellung und Herausgabe des Buches "Factor X - Challenges, Implementation Strategies and Examples for a Sustainable Use of Natural Resources". Das Buch beschreibt Herausforderungen und konkrete Strategien für Ressourceneffizienzsteigerungen in verschiedenen Sektoren und präsentiert Erfolgsbeispiele. Es adressiert Entscheidungsträger und Experten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Medien. Mandy Hinzmann, Nick Evans, Terri Kafyeke, Stephen Bell und Martin Hirschnitz-Garbers vom Ecologic Institut agierten als leitende Redakteure.Weiterlesen

EU Climate Policies: friend, foe or bystander to forest restoration and carbon sinks?

EU Climate Governance for restoring degraded forests
Negative Emissionen sind erforderlich, um den globalen Temperaturanstieg unter 2°C zu halten und entstehen, wenn große Mengen C02 aus der Atmosphäre entnommen und dauerhaft gebunden werden. Zur Zeit gibt es nur einen realistischen und nachhaltigen Weg, um negative Emissionen im erforderlichen Umfang zu generieren: die Wiederherstellung gesunder Wälder. Um dies zu erreichen, bedarf es eines starken Politikrahmens. Dieses Papier diskutiert, wie dieser Rahmen für die EU ausgestaltet werden kann. Das Papier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Towards a Harmonised Methodology for Statistical Indicators – 2017 Edition

Teil 3 – Relevanz von Indikatoren für politische Entscheidungsfindung
Ecologic Institut ist Mitautor der Publikation "Relevanz von Indikatoren für politische Entscheidungsfindung". Als Teil einer Serie von Veröffentlichungen ergänzt diese Analyse die vorherigen, indem sie betrachtet, wie neue Indikatoren die Entscheidungsfindung verbessern können. Die Studie enthält Empfehlungen, wie relevante Indikatoren erstellt werden können, und weist auf mögliche Hindernisse bei der Nutzung von Indikatoren als Leitfaden für politische Prozesse hin. Die Publikation steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Netzwerk für junge Multiplikatoren im Umwelt- und Energiebereich (ELEEP) – Podcast-Reihe

Die Podcast-Reihe des ELEEP-Netzwerks konzentriert sich auf aktuelle Entwicklungen in der Klima- und Energiepolitik und liefert Diskussionen und Experteninterviews zu einer Reihe von drängenden Themen. Die letzten vier Episoden enthalten Einblicke aus der ELEEP-Konferenz im Juni 2017 zum Thema "Tipping Points – Finding the Energy Climate Balance". Nick Evans vom Ecologic Institut produzierte die Podcast-Reihe. Die Episoden können per Stream in der SoundCloud und über den ELEEP Network Podcast in iTunes oder Stitcher angehört werden.Weiterlesen
1
2
3
4
5
0 Ergebnisse

Nach der Bundestagswahl: Worauf es für die deutsche Politik beim Energiepaket der EU ankommt

Derzeit verhandelt die EU über die umfassende Neuausrichtung der Energie- und Klimapolitik für die Dekade 2020–2030. Ein Strategievermerk von Katharina Umpfenbach diskutiert, wie die nächste Bundesregierung die weiteren Verhandlungen nutzen kann, damit das EU-Energiepaket positive Rahmenbedingungen für die deutsche Energiewende setzt. Hierfür werden vier zentrale Elemente identifiziert: Energieziele anheben und Langfristziel verankern, Instrumente für wirksame Zielüberprüfung festlegen, den Strommarkt auf Wind- und Sonnenstrom ausrichten und den Einstieg in den Kohleausstieg angehen. Das Papier steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Websites des Ecologic Instituts

http://forum-fischschutz.de

Projektdauer: Januar 2011 - April 2018

Finanziert vom Umweltbundesamt (UBA)

eu-refresh.org

Projektdauer: Juli 2015 - Juni 2019

Finanziert von der Europäischen Kommission, Research Executive Agency (REA)

climatepolicyinfohub.eu

Projektdauer: Mai 2013 - April 2016

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung (GD Forschung)

nachhaltigeswirtschaften-soef.de

Projektdauer: Oktober 2015 - März 2019

Finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Deutschem Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR Bonn (DLR)

multee.eu

Projektdauer: März 2015 - August 2017

Finanziert von der Europäischen Kommission, Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME)

measuring-progress.eu

Projektdauer: September 2013 - August 2016

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (GD Forschung & Innovation)

aquacross.eu

Projektdauer: Juni 2015 - November 2018

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (GD Forschung & Innovation)

netgreen-project.eu

Projektdauer: September 2013 - August 201

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (GD Forschung & Innovation)

 

pocacito.eu

Projektdauer: Januar 2014 bis Dezember 2016

Finanziert von der Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (GD Forschung & Innovation)

 

geschichte-umweltpolitikberatung.org

Projektdauer: Dezember 2012 – Juni 2014

Finanziert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

eleep.eu

Projektdauer: September 2009 – Dezember 2017

Finanziert von der Europäischen Union und der Robert Bosch Stiftung

clearingstelle-eeg.de

Projektdauer: 2007 – 2017

Finanziert vom Bundesumweltministerium (BMU)

base-adaptation.eu

Projektdauer: Oktober 2012 – September 2016

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

cecilia2050.eu

Projektdauer: September 2012 – August 2015

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

demeau-fp7.eu

Projektdauer: September 2012 – August 2015

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

reformrivers.eu

Projektdauer: November 2011 – November 2015

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

efface.eu

Projektdauer: Dezember 2012 – März 2016

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

dynamix-project.eu

Projektdauer: September 2012 – Dezember 2015

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

klimzug-radost.de

Projektdauer: Juli 2009 - Juni 2014

Finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Ecologic Institut: Wissenschaft und Forschung für eine nachhaltige Welt

 

Das Ecologic Institut betreibt inter- und transdisziplinäre Umweltforschung. Darüber hinaus erstellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Ecologic Instituts Politikanalysen und sind beratend tätig. Ecologic Institute bestehen in Berlin, Brüssel und Washington DC. Als privates, unabhängiges Institut widmet sich das Ecologic Institut der Aufgabe, relevante gesellschaftspolitische Fragestellungen der Nachhaltigkeitsforschung zu bearbeiten und neue Erkenntnisse in die Umweltpolitik einzubringen. Innovative Forschungsansätze, die Praxisorientierung und eine transdisziplinäre Arbeitsweise sichern die wissenschaftlich exzellente Qualität und gesellschaftliche Relevanz der Arbeit des Ecologic Instituts. Sie umfasst das gesamte Spektrum von Umweltthemen einschließlich der Integration von Umweltbelangen in andere Politikfelder.

Das Ecologic Institut wurde 1995 gegründet, ist europäisch und international eng vernetzt und Teil des Ecological Research Network (Ecornet). Heute arbeiten weit über 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in internationalen sowie interdisziplinären Projektteams.

Infografik: 20 Jahre Ecologic Institut

Wer ist eigentlich das Ecologic Institut?

Ecologic Institut in 5 Minuten


Entdecken Sie unseren Knowledge Garden (englisch).